Bitte die Hinweise auf der Seite “Aktionen” beachten:

 

 

Boos 2017 072 Costa Boosa 21.04. Schnappi (Cocodrylus boosingensis)

 

DSC05588

Die Schönheiten blühen schon. Am besten im Schatten von Bäumen.

DSC05597
IMG_0007
Urkunde

 

 

Traumhafte Orchideen im Naturpark.21.05.2017
Autoexkursion zu unseren seltenen Schönheiten im Naturpark.

.

a) Die Aktion “ Erlebter Frühling 2017-NABU 

 

b) Tage der Artenvielfalt 2017 -Stiftung Umwelt

 

c) Zusammen wachsen -NAJU

Neues Design für

Urkunde
 
und Schild.

Es gibt Menschen die behaupten die Bäume am Hömigweg

(Robinien) wären keine wertvollen Bäume:

Alle unsere Bäume sind wertvoll, sie wirken beruhigend, erhaben, erzeugen

 Flair, soweit wir sie ihre Naturleistung erbringen lassen. Sie beherbergen
 
oft ganz spezielle Vögel und Insekten, sie erzeugen Sauerstoff, filtern Staub

 und Giftstoffe aus der Luft, verdunsten Feuchtigkeit und erzeugen somit ein

 gesundes verträgliches Mikroklima.

Letztendlich schützen sie Radfahrer, Fußgänger und unter ihnen sitzende

 Gäste vor Sonnenschäden.

Mit dem Begriff “nicht wertvoll” sollte man doch vorsichtiger umgehen ..................
                                                                                                                       RoMo

Schwalben willkommen Schild3
DSC05664

Wingertsberg 11 Arten Orchideen waren zu finden
Kreershäuschen 2 Arten und Nunkirche 3 Arten.

Die 22 Teilnehmern waren begeistert ob dieser Pracht.

Dank des herrlichen Wetters und den tiefgreifenden Erklärungen unseres Biologen Bernd Schumacher, konnten die Schönheiten in ihrer vollen Pracht bewundert und fotographiert werden.

 

 

Am meisten Eindruck machten die Ragwurtzarten. Hier eine große Seltenheit die Spinnen-Ragwurz

Schnepfenragwurz

RoMO

DSC05674-1

Sonntag, 28.05.2017 NABU-Gruppe Bad Sobernheim besucht die NABU-Gruppe Bad Kreuznach

 

Hallo Rolf,

 

danke für die Mitteilung. Die Situation bei euch ist die selbe wie bei uns letztes Jahr. Da hast du mein vollstes Verständnis. Wir freuen uns auf euch!

Treffpunkt ist um 12:15 Uhr in Laubenheim/Nahe. Dort steht am Ortsausgang Richtung Dorsheim ein großer Schuppen, von dem aus wir immer zu unseren Pflegeeinsätzen starten. Von dort gehen wir zu Fuß einen kleinen Rundweg am Sponsheimer Berg, wo ein Teil unserer Pflegeflächen liegt. Dort ist es gerade besonders bunt.
Im Anschluss geht es mit Joscha Erbes zu den Steinkäuzen und ab ca. 16 Uhr werden wir am Forsthaus im Langenlonsheimer Wald zum "gemütlichen Teil" von Attila Brauchler mit original ungarischer Gulaschsuppe empfangen.

 

Gruß
Rainer
 

Ein großes DANKESCHÖN an die Familie Schumacher für die beiden schönen Exkursionen.

RoMo

DSC05644
DSC05645

Wechselkrötenlaich

Unk, unk- Wir sind wieder da!

Costa Boosa 21.04. Schnappi (Cocodrylus boosingensis

fledermaus_0004
NABU_Logo_invers_4c

 Stand; 28.05. 2017

 Naturschutz
 Artenschutz
 Biotopschutz
 Umweltschutz

www_clipart-kiste_de_062
logo_nabu_www_nabu_de
verkleinert

Bad Sobernheim

K1024_Eingescannt mit 22.11.2012 11-45-1-1
eule_0037
Scan_20151124_112226 freigestellt

 

 

www.nabubadsobernheim.info    

nabubadsobernheim@t-online.de,

+49 6751 94566

Herzlich willkommen bei der NABU-Gruppe Sobernheim e.V..

animierte-telefon-bilder-25
animierte-email-bilder-101
home

Vogel
Webcams

newsletter @vivara.de

Waldkauz, Schleiereule,Steinkauz, Weißstorch, Wanderfalk,Kohlmeise
Eisvogel, Mauersegler Fischreiher

Schwalben willkommen Schild1